Supervisionsgruppe

Supervisionsgruppe

Du hast den Einführungskurs (101) Kurs besucht und möchtest mit deiner DIRFloortime Ausbildung weitermachen?

  1. Du willst den weiterführenden 201, 202 oder 203-Kurs belegen, bist dir aber nicht sicher, ob du schon soweit bist.
  2. Bei der Einschätzung der FEDCs und des senso-motorischen Profils (SMP) eines Kindes bist du dir manchmal noch unsicher.
  3. Dir fehlen oft noch Ideen und Strategien, um Floortime in die Praxis umsetzen und mit Verhalten gut umgehen zu können.
  4. Dir ist empfohlen worden, vor dem nächsten DIRFloortimekurs an einer Supervisionsgruppe teilzunehmen.

Dann möchte ich dich zu unserer nächsten INTENSIV Supervisionsgruppe einladen: sie ist offen für alle, die Unterstützung, Austausch und Anregungen suchen, – und du brauchst nirgends hinzufahren, denn sie findet via zoom statt.

Autistischen Kindern Bruecken Bauen „Ich habe so viel profitiert“

„Es ist echt unglaublich wie viel ich profitieren kann, andere Perspektiven zu hören und dann direkt auf 10 meiner Therapiemomente anzuwenden. Gefühle spüren, erleben, zulassen und benennen, das war sehr spannend.“

Corina Forsythe – Ergotherapeutin, SI

Autistischen Kindern Bruecken Bauen Mut haben, basal zu arbeiten

„Die Supervisionsgruppe hilft mir sehr dabei mich besser auf das Kind einzustimmen und einschätzen zu können, auf welcher Ebene bzw. FEDC ich das Kind abholen und mich, wie Sibylle immer sagt, ‚bei ihm einfädeln‘ kann.“

Isobel Eichner– Heilerzieherin

Du bist in dieser Supervisionsgruppe richtig, wenn du dich fragst

  • ob du die FEDLs deiner Kinder/Klienten richtig einschätzt und
  • wie man der Führung des Kindes folgt und ihm gleichzeitig ‚die Entwicklungsleiter hoch hilft‘
  • wie sich das individuelle Profil des Kindes mit den FEDCs verbindet und  Alltagsaktivitäten wie Essen, Anziehen, Toilettentraining, usw. beeinflußt
  • wie du de besprochenen Prinzipien von DIRFloortime in der Praxis noch besser verstehen und anwenden könntest
  • wie du eine breitere emotionale Bandbreite von Affekt in deiner Praxis entwickeln möchtest
  • was es noch an Ideen für hilfreiche Spielaktivitäten, Spielmaterialien, Techniken und Strategien gibt

Autistischen Kindern Bruecken Bauen Mut haben & basal arbeiten

„Es hilft mir den Mut zu haben, weiterhin sehr basal zu arbeiten, wenn die Kinder mir zeigen, daß sie dort abgeholt werden müssen, sowie die Eltern wieder mehr in die Arbeit miteinzubeziehen.“

Brigitte Hollerbusch – Heilpädagogin

Diese Supervisionsgruppe hilft dir dabei

  • als Vorbereitung für die weiterführenden ICDL Kurse 201, 202 oder 203
  • zu üben, wie man Interventionen spielerisch gestaltet, um auf der richtigen FEDL zu spielen, so daß alle Spaß miteinander haben
  • die Ziele deiner professionellen Praxis mit mehr Affekt zu füllen, um das Kind zu motivieren, wie im DIRFloortime Modell beschrieben
  • komplexe Familiensituationen oder autistische/ herausfordernde Verhaltensweisen besser zu verstehen 
  • bei der Benutzung des DIRFloortime Modells und den FEDLs sicherer zu werden
  • die FEDLs und das individuelle sensorisch-motorische Profil des Kindes einzuschätzen
  • dich mit Kollegen interdisziplinär über Praxisbeispiele auszutauschen und von und miteinander zu lernen

INHALT:

  • kleine Gruppe von 6-8 TeilnehmerInnen. Mindestgruppenzahl: 6 TN. Bei weniger als 6 Anmeldungen wird der Beginn eventuell verschoben.
  • 6-8 Supervisionsabende (je nach Gruppengröße)
  • 2 Stunden pro Abend:  gemeinsames Reflektieren und Lernen von 1-2 Video clips pro Teilnehmer
  • Videos von der eigenen Arbeit mit einem Kind/ Klienten pro TeilnehmerIn + unterstützende Gruppendiskussion
  • DIRFloortime Strategien, Techniken, Aktivitäten, Spielmaterialien, Waldon Methode, z.T. mit Videobeispielen
  • FEDL-Entwicklungskapazitäten sowie das individuelle sensorisch-motorische DIR-Profil des Kindes
  • Diskussion relevanter Themen: Verhalten, Autismus, Familiendynamik, mental-emotionale Persönlichkeitsaspekte, Diagnosen, …
  • Austausch über Informationsmaterialien, Tipps, Spielmaterialien, Leseempfehlungen

VORRAUSSETZUNG:

  • erfolgreiche Teilnahme an Tag 1+2 des 2-tägigen DIRFloortimekurses (101)
  • Interesse an Selbstreflektion
  • Videos miteinander über zoom zu teilen ist möglich
  • Computerbildschirm (keine Teilnahme per Handy!)

ZEITEN:

  • meist 19-21 Uhr an einem Wochentag 
  • Der Zoomlink wird dir nach deiner Anmeldung kurz vor dem Termin per Email zugeschickt.

Nächste Supervisionsgruppe: Januar 2023

    KOSTEN: € 250 + MwSt pro Person

    Melde dich so bald wie möglich an, wenn du dabei sein möchtest, denn die Nachfrage ist groß und die Teilnehmerzahl begrenzt.

    en_USEnglish